Trainer in Behörden und Unternehmen

Trainer in Behörden und Unternehmen

Teil 6: Sport & Fitness auf AIDA-Kreuzfahrtschiffen

Schiff ahoi! 258 Routen über die Weltmeere, 927 Reisetermine durchs ganze Jahr hin-durch: Trainer, die auf einem der Kreuzfahrt-schiffe von AIDA Cruises anheuern, lernen neben ihrem Job die Welt kennen. Die Fitnessexperten der AIDA-Crew arbeiten in einem internationalen Team und bieten ihren Gästen ein umfangreiches Kursprogramm. Workouts gibt es an Bord, Meerblick inklusive.

„Die Teams im Fitness- & Wellnessbereich sind zwischen elf und 30 Mitarbeiter stark“, informiert Katrin Hofrichter, Senior Manager Retail & Spa bei AIDA Cruises in Rostock.  Während sich ein Teil der Urlauber lieber auf dem Sonnendeck räkelt und auf diese Weise relaxt, wollen andere gezielt etwas für ihren Körper tun. An Bord arbeiten daher Fitnesstrainer, Physiotherapeuten, Masseure, Frisöre und Kosmetikerinnen oft Hand in Hand; alle sind fest angestellt. Mit Blick aufs Training werden Fitnesschecks, Stoffwechselmessungen (Metabolic Coaching) sowie individuelle Übungs- und Ernährungspläne angeboten. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Programm mit über 30 kostenfreien Fitness- und Entspannungskursen von Yoga bis Zumba. Trends wie TRX, Facial Balancing und Power Plate werden ebenfalls an Bord angeboten.

Dieses vielfältige Kursprogramm kann nur mit einem großen Personalaufgebot bewältigt werden. Weltweit hat der Spa- & Fitnessbereich der AIDA-Flotte aktuell 265 Crewmitglieder, Tendenz steigend, da drei weitere neue Schiffe der AIDA-Flotte bis zum Jahr 2021 in See stechen werden. „Grundvoraussetzung für eine Trainertätigkeit an Bord ist eine breite Ausbildung im Bereich Indoor Cycling, Aerobic und Pilates. Erfahrung im Personal Training und der Ernährungsberatung ist ebenfalls wichtig“, erklärt Katrin Hofrichter, die für das Spakonzept und den operativen Betrieb der „Body & Soul“-Spas sowie „Body & Soul“-Sportbereiche auf den elf Schiffen von AIDA Cruises verantwortlich ist.

 

Der Weg aufs Schiff

Trainer Kai Horstmann hat ein duales Studium zum Fitnesstrainer an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement („Bachelor of Arts Fitnesstraining“) absolviert.
Bildrechte: AIDA CRUISES

Fitnesstrainer Kai Horstmann ist seit August 2016 an Bord der AIDAstella. Er unterrichtet dort Ausdauer-, Kraft- und Entspannungskurse und ist als Personal Trainer tätig. Doch das ist nicht alles: „Am Anreisetag leite ich Rundgänge durch meinen Bereich und weise die Gäste an den einzelnen Geräten ein“, berichtet der 24-Jährige. Zum weiteren Service gehört das Durchführen von Stoffwechselmessungen mit anschließender Ernährungsberatung sowie der Verkauf von Fitnessgetränken und -riegeln hinter der Sportrezeption. In der Sauna ist er für regelmäßige Aufgüsse zuständig.

Wie kam er dazu, sich für einen Trainerjob auf einem Kreuzfahrtschiff zu bewerben? „Ich habe ein duales Studium zum Fitnesstrainer an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement – ‚Bachelor of Arts Fitnesstraining‘ – absolviert“, erzählt Kai Horstmann und fügt hinzu: „Das Studium beinhaltet viele Lizenzen.“ Damit war die Grundqualifikation für einen Trainerjob an Bord von AIDA auf jeden Fall schon mal gegeben. Beim obligatorischen Assessmentcentertag in Rostock stellte er sich dann einer Jury vor, unterzog sich einem Test und führte ein Bewerbungsgespräch. Mit Erfolg. Denn kurz danach – nach einem einwöchigen Intensivtraining an der AIDA Academy – hieß es für ihn: Koffer packen und Leinen los. Diesen Schritt hat Kai Horstmann, der auf der Suche nach einer neuen Herausforderung war, nicht bereut: „Bei AIDA kann ich da arbeiten, wo andere Urlaub machen, dabei reisen und gleichzeitig neue Erfahrungen sammeln und andere Kulturen kennenlernen – beruflich wie privat.“  Letztlich sei es auch die Neugier gewesen, in einem großen Team zu arbeiten, die ihn zur Bewerbung für einen Trainerjob an Bord angespornt hätte.

Umfangreiches Kursangebot und viele Möglichkeiten für Relax und Mediatation AIDA CRUISES

Umfangreiches Kursangebot und viele Möglichkeiten für Relax und Mediatation Bildrechte: AIDA CRUISES

Trainerkollegin Sophie Nündel ist gelernte Masseurin, medizinische Bademeisterin und ausgebildete Physiotherapeutin. Ergänzend hat sie sich über verschiedene Kurse fortgebildet. „Täglich an neuen Orten und zeitgleich mit den Gästen sportlich aktiv zu sein, das hat mich an dem Trainerjob bei AIDA gereizt“, fasst sie ihre Beweggründe für die Entscheidung, auf einem Kreuzfahrtschiff zu arbeiten, zusammen. Deshalb bewarb sich die 25-Jährige, durchlief erfolgreich das Auswahlverfahren in Rostock und gehört seit April 2015 zum AIDA-Trainerteam. Aktuell arbeitet sie als Fitnesstrainerin auf der AIDAvita. „Ich bringe unsere Gäste mit zahlreichen Kursen, wie z.B. Indoor Cycling, Body & Mind – Yoga, Pilates und Tai-Chi –, Langhantel-Workouts und vielen weiteren zum Schwitzen. Außerdem liegen meine Aufgaben im Bereich ‚Private Trainings‘ – Power Plate sowie TRX und Einzeltrainings“, erzählt sie.

 

Intensivschulung an der AIDA Academy

Alle neuen Mitarbeiter und Wiedereinsteiger für die AIDA-„Body & Soul“-Sportbereiche absolvieren, bevor sie erstmals an Bord gehen, ein einwöchiges Intensivtraining an der AIDA Academy, dem unternehmenseigenen Aus- und Weiterbildungszentrum in Rostock. Dieses beinhaltet unter anderem die Vorstellung der Trainingsgeräte, die auf dem Schiff im Einsatz sind. Hinzu kommen Schulungen zu den neuesten Trends rund um Cardio- und Stoffwechselfitness sowie gesunde Ernährung, durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. und weiteren Partnern von AIDA Cruises.

Wer Interesse an einer Karriere als Fitnesstrainer an Bord bei AIDA hat und noch nicht über alle notwendigen Trainerlizenzen verfügt (z.B. für Power Plate oder Indoor Cycling), dem bietet AIDA Cruises an, diese kostenlos im Rahmen des Aus- und Weiterbildungsprogramms zu erwerben. Weitere Informationen zu den vielfältigen Karrierechancen an Bord von AIDA Cruises gibt es unter: www.aida-jobs.de

 

Trainiert wird an Bord und an Land

An Bord gibt es Fitness-und Entspannungskurse sowie ein großes Wellnessangebot Bildrechte: AIDA CRUISES

Der Wellness- & Sportbereich nimmt auf den AIDA-Schiffen einen breiten Raum ein. Je nach Größe des Schiffes sind die Anlagen zwischen 1.100 und 3.100 qm groß. Im Bereich Fitness kooperiert AIDA Cruises u.a. mit Life Fitness (Kraft- und Ausdauerbereich), Power Plate, TRX und cardioscan. Die Sportbereiche sind ausgestattet wie ein modernes Fitnessstudio an Land. Rund um die Uhr kann individuell trainiert werden oder – nach vorheriger Terminvereinbarung – auch mit einem Personal Trainer. Damit die gute Laune bei der Plackerei nicht verloren geht, sind die Spa- und Fitnessbereiche an Bord so gelegen, dass man beim Training und dem anschließenden Relaxen im Whirlpool das Meer immer im Blick hat.

Je nach Größe der Kreuzfahrtschiffe von AIDA Cruises haben bis zu 3.500 Passagiere an Bord Platz. Die Gruppenangebote beginnen bei sechs Personen (z.B. Power Plate), ungefähr 20 Gäste sind in Workshops (z.B. Pilates-Grundlagen), 30–40 Gäste beim Indoor Cycling und bis zu 50 Urlauber in den beliebtesten Gruppenkursen. Ein Joggingparkour und ein großes Sportaußendeck laden dazu ein, sich an der frischen Seeluft zu bewegen. Die Kurse oben an Deck begeistern Kai Horstmann besonders: „Hier kann ich meine eigenen Ideen miteinbringen und ausprobieren“, erklärt er.

Wann wird trainiert und wer trainiert? „Pro Reise kommen etwa 20 Prozent der Gäste an Bord zu uns zum Sport. In der Ferienzeit werden unsere Angebote auch täglich von knapp 20 Teens genutzt“, weiß Sophie Nündel zu berichten. Trainerkollege Kai Horstmann ergänzt: „Ungefähr die Hälfte aller Gäste nutzt den Sportbereich am Seetag.“ Am Hafentag gehen die meisten an Land, dann sind es weniger. Es hänge – so Kai Horstmann – auch sehr stark von der Reisezeit, dem Wetter und dem Fahrtgebiet ab, welche Gäste den Fitnessbereich aufsuchen. „Die Geräte stehen Jugendlichen erst ab 16 Jahren zur Verfügung. Während der Ferienreisen bieten wir deshalb Kurse und „Teenspower“ (Training an den Ausdauergeräten mit Betreuung durch einen Trainer) für 12- bis 15-Jährige an.“

Abgesehen vom Fitnessangebot an Bord: Wenn Passagiere am Hafentag Sport an Land treiben möchten, bereiten weitere auf diese Sportarten spezialisierte Trainer von AIDA Biking-Ausflüge, Golf-, Tauch- oder Schnorchelkurse vor. Unterrichtseinheiten in Trendsportarten wie z.B. Stand-up-Paddling können ebenfalls belegt werden.

 

Arbeit im internationalen Team

AIDAstella

AIDAstella Bildrechte: AIDA CRUISES

Das Team von Kai Horstmann besteht aus 20 Kollegen. Sie kommen aus fünf unterschiedlichen Ländern. „In so einem vielfältigen und tollen Team zu arbeiten, kann mir kaum ein anderer Job bieten.“ Besonders schätzt er seine Anbindung an den Spabereich: „Wir veranstalten mehrmals wöchentlich Saunaabende wie ‚Spa unter Sternen‘ oder Saunanächte, an denen ich für die Aufgüsse und den Gastservice zuständig bin“, erzählt Kai Horstmann. Heimweh scheint auf jeden Fall nicht auf-zukommen: „Wir sind hier an Bord wie eine große Familie. Jeder hilft dem anderen. Dieses Gefühl ist einzigartig und sehr besonders.“ Teamgeist ist besonders wichtig, denn monatelange Abwesenheit von Freunden, Partner und Familie kann mitunter sehr belasten.

In der Einarbeitungszeit gibt es daher auch eine persönliche Begleitung und – falls nötig – hilft die Personalabteilung an Bord und an Land. Im multikulturellen Team, das sich aus mehr als 130 Berufen (z.B. Küche, Entertainment, Hotellerie, Technik, Wellness, Fitness) zusammensetzt, kommt keine Langweile auf. Geboten werden Weiterbildungen und individuelle Aufstiegschancen. Die Unterbringung erfolgt in einer Einzel- oder Zweierkabine, Arbeitskleidung wird gestellt. Verpflegung und Unterkunft sind inklusive. Es gibt sogar ein creweigenes Fitnessstudio, in dem sich Angestellte des Schiffes bei Bedarf auspowern können, und eine Crewsauna.

Bei Wind und Wetter und zuweilen heftigem Seegang erwartungshungrige Urlauber auf einem Schiff zu sportlicher Aktivität zu animieren, das ist doch eine echte Herausforderung? Kai Horstmann sieht die Sache so: „Besonders Spaß macht es mir, unsere Gäste für Sport zu begeistern, sie mitzureißen und schwitzen zu sehen. Volle Kurse wie Bauch-Beine-Po, Indoor Cycling und Zirkeltraining sind meine Highlights und halten mich selbst fit.“ Sophie Nündel betont: „Ich arbeite mit einem fantastischen Team zusammen, um die Reisen unserer Gäste zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Das ist die besondere Freude an meiner Arbeit und natürlich auch die tägliche Herausforderung.“

 

Gute Karrieremöglichkeiten für Trainer

Die Reederei AIDA Cruises wird ihre Flotte in den kommenden Jahren aufstocken. Für entsprechend ausgebildete und motivierte Fitnesstrainer, Frisöre, Kosmetikerinnen, Tauchlehrer, Biking Manager und Physiotherapeuten eröffnen sich im Spa- und Sportbereich vielseitige Karrieremöglichkeiten. Gute Englischkenntnisse, Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit fremden Kulturen gegenüber sollte man mitbringen, um an Bord einen guten Job zu machen.

 

von Christiane Weseloh


Das könnte dich auch interessieren

Trainer Passion – am Kiosk

TR1702_PassionAmKiosk_Komposition

Du bist eher der Kiosk-Leser?
Dann gibt es für dich den „Trainer Passion“ jetzt auch am Kiosk – im Sportregal!

Trainer Professional – im Abo

TR1702_Professional_Komposition

Noch besser: Du kannst den Trainer Professional sowohl als Print-, als auch als Digitalversion (über die Trainer App) abonnieren. Hier geht’s zu den Abos und den Apps.

Jetzt kostenlos abonnieren!

Bestseller

Funktionelles Training für Startseite TR 3

In „Funktionell trainieren wie die Weltmeister“ zeigen Weltmeister, Olympia-Gold-Gewinner und Topathleten ihre ganz persönlichen Functional Training-Übungen. Dieses einzigartige Buch ist daher für dich als Trainer das perfektes Nachschlagewerk für neue, effektive Functional Training-Übungen. Bestelle es jetzt!

News für Trainer


ERGO-FIT- der Spezialist für medizinisches Fitnesstraining