Funktionelles Kleingruppentraining

Funktionelles Kleingruppentraining

Wie etabliert man es erfolgreich im Club?

Wie lässt sich ein funktionelles Kleingruppentraining in einem Club etablieren? Das Team des ASPRIA Berlin startete auf der neuen FT-Fläche des Clubs den Testlauf für eine Challenge zur Kundenbindung, der sehr erfolgreich verlief.

Acht Mitarbeiterinnen des Studios, die etwas für ihre Fitness und Figur tun wollten, waren schnell gefunden. Bei der Kick-off-Veranstaltung erhielt jede Teilnehmerin eine Pulsmessuhr, ein Widerstandsband, sieben Regeln für eine zielführende Ernährung sowie ein kleines Säckchen mit sieben Steinen als mentale Anker.

Erfolge dokumentieren

Den Teilnehmerinnen wurden zwei Gruppentrainings pro Woche mit anschließender Ernährungsberatung angeboten. Sie verpflichteten sich im Gegenzug dazu, mindestens 10.000 Schritte täglich zu gehen und ein Ernährungstagebuch zu führen. Bei der Anfangsmessung wurde neben dem Gewicht auch der Körperfettgehalt jeder Teilnehmerin dokumentiert. Es wurde eine eigene Whats- App-Gruppe eingerichtet, in der Fotos vom Essen und tägliche Erfolge, wie z.B. die Siegermeldungen des Pulsmessers, aber auch Fragen zur Umsetzung gepostet wurden. Eine Herausforderung waren die unterschiedlichen Arbeitszeiten der Teilnehmerinnen. Einige konnten daher nur einmal pro Woche am Training teilnehmen. Ihnen wurde empfohlen, als Ersatz zu Hause ein Workout mit ihrem Miniband nach Videoanleitung durchzuführen.

Gruppendynamik nutzen

Am Ende der vier Wochen fühlten sich alle Teilnehmerinnen sehr viel fitter und sieben der Frauen hatten abgenommen. Die erste Hürde auf dem Weg zu einem gesünderen Lebensstil war genommen und der Spaß am Functional Training geweckt. Die Testphase hat gezeigt, dass der Gruppenchat eine starke Motivationskraft hat. Besonders erfolgreich waren die Teilnehmerinnen, die ihre Ernährung auch am besten dokumentiert und mit der Gruppe geteilt hatten. Sich gegenseitig Tipps für eine erfolgreiche Ernährungsumstellung zu geben, hat sehr geholfen, mit alten Gewohnheiten zu brechen.

Eigenes Kurskonzept

Angespornt vom Erfolg des Kleingruppentrainings auf der FT-Fläche, beschloss das Trainerteam, eine klare Trainingsstruktur zu erarbeiten, die sich leicht multiplizieren lässt. Damit war die Idee des „SEVEN ROCKS“-Kurskonzepts geboren. Unter dem Motto „Move more – move better“ werden ab November regelmäßig Kleingruppentrainings fest im Kursplan integriert. In den 21-minütigen Teaserkursen geht es darum, bei den Teilnehmern Spaß an der Bewegung in der Kleingruppe zu entfachen und die eigene Kompetenz bei der Trainingsführung unter Beweis zu stellen. Die Kurse sind für die Teilnehmer in begrenztem Rahmen kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl auf sechs begrenzt ist, muss eine Vorreservierung erfolgen.

Die wirtschaftliche Komponente

Ziel der Teaserkurse ist, bestehende Clubmitglieder für das dreimonatige „SEVEN ROCKS“-Transformationsprogramm zu gewinnen. Neben körperlicher Fitness beinhaltet das Programm die Erfolgsbausteine Ernährung, Entspannung und Mentaltraining. Individuelle Ernährungsberatung, der Zugang zu Entspannungstechniken bzw. -tools und ein Mentaltraining werden über eine Startpauschale in Höhe von 300 Euro abgedeckt, die jeder Teilnehmer zu Beginn des Programms zahlt. Erreicht der Trainierende das vereinbarte Ziel innerhalb von drei Monaten, erhält er 150 Euro als Siegprämie zurück.

Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn seiner Transformation ein 1:1-Coaching zur genauen Zieldefinition inklusive der Anamnese seiner funktionellen Kraft und Beweglichkeit. Neben der etablierten Körperfettmessung wird jeweils ein 3-D-Körperscan durchgeführt, um die körperliche Transformation noch besser sichtbar zu machen. Zusätzlich stellen Ausstattungspartnerfirmen innovative Trainingstools bereit. Die Trainer erhalten zu jedem Tool eine Einweisung sowie Zugang zu einer digitalen Übungsdatenbank. Da Verhaltensumstellungen Zeit brauchen, haben wir uns auf eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten geeinigt. Die Mitglieder haben die Wahl, wie intensiv Sie betreut werden wollen. Das light-Programm bietet eine 50-minütige Trainingseinheit pro Woche, ein Ernährungscoaching in der Kleingruppe sowie die Betreuung im Gruppenchat und Zugang zu Anleitungsvideos für ergänzende Workouts für 25 Euro pro Woche. Beim medium-Paket erhält der Teilnehmer für 100 Euro pro Woche neben dem Kleingruppenworkout zusätzlich noch ein 60-minütiges 1:1-Training pro Woche. Die premium-Variante zum Preis von 200 Euro beinhaltet zwei Personal Trainings/Coachings pro Woche zusätzlich zum Kleingruppenworkout.

Eileen Gallasch | Die Autorin arbeitet als Personal Trainerin in Berlin, berät Firmen im Bereich Gesundheitstraining und ist als Referentin für Functional Training bei Perform Better tätig. In ihrem YouTube-Kanal „Eileen Gallasch“ zeigt sie zahlreiche Facetten des Functional Trainings. www.eileen-gallasch.de

Foto: SEVEN ROCKS by Eileen Gallasch

 


Das könnte dich auch interessieren

Trainer Professional – am Kiosk

Cover-Trainer-am-Kiosk-Banner-Ausgabe2018-05

Du bist eher der Kiosk-Leser?
Dann gibt es für dich den „Trainer Professional“ jetzt auch am Kiosk – im Sportregal!

Trainer Professional – im Abo

Trainer-Cover Triner Professional - im Abo 2018-05

Noch besser: Du kannst den Trainer Professional sowohl als Print-, als auch als Digitalversion (über die Trainer App) abonnieren. Hier geht’s zu den Abos und den Apps.

Jetzt kostenlos abonnieren!

News für Trainer

ERGO-FIT- der Spezialist für medizinisches Fitnesstraining