Aus- und Weiterbildungen: Zuschuss vom Staat

Aus- und Weiterbildungen: Zuschuss vom Staat

Fortbildungen im Fitnessbereich sind teuer und gerade für Berufseinsteiger oft nur schwierig zu finanzieren. Marika Klette hat in der TRAINER-Ausgabe 19/2 die bundesweit geltenden staatlichen Fördermöglichkeiten vorgestellt. Anbei findest du zusätzlich einige Möglichkeiten, die regional angesiedelt sind.

Eine Übersicht über regional Fördermöglichkeiten findest du im folgenden Text, diese erhebt aber weder den Anspruch auf Voll-ständigkeit, noch kann sie immer auf dem aktuellsten Stand sein. Bitte beachtet auch, dass man die verschiedenen Fördermöglichkeiten nicht wirklich miteinander vergleichen kann. Ebenso können wir für die Richtigkeit der hier stehenden Angaben keine Garantie übernehmen. Wichtig ist auch: Melde dich erst für eine Ausbildung an, wenn die Förderung genehmigt ist. Ansonsten kann es sein, dass die Förderstelle, die Ausbildung nicht akzeptiert.

1. Bildungscheck NRW

Für den Bildungscheck NRW gibt es mehrere Voraussetzungen:

  • Beschäftigte in Elternzeit
  • Berufsrückkehrer
  • weniger als 40.000 Euro Jahreseinkommen
  • Die Teilnahme an einem Beratungsgespräch ist für den Erhalt des Prämiengutscheins verpflichtend

Gefördert werden 50% der Kurs- und Prüfungsgebühren (maxi-mal 500 Euro).
ALG I Beziehende, ALG II Beziehende, Altersruhegeldbeziehende, Schüler, Studierende, Praktikanten, Volontäre, Auszubildende und Bundesfreiwilligendienstleistende sind hierfür nicht berech-tigt. Auch Beschäftigte im öffentlichen Dienst bei Bund und Län-dern sowie bei rechtlich selbständigen Unternehmen, an denen Bund und Länder zu mehr als 50 % beteiligt sind vom Programm ausgeschlossen.

Infos unter: www.weiterbildungsberatung.nrw/

2. WEITER MIT BILDUNG UND BERATUNG (BREMEN)

Es besteht die Möglichkeit der Beantragung von Weiterbildungs-schecks für die folgenden Personen/Gruppen vor:

  • Klein- und Kleinstunternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten = Förderhöhe bis zu 500 Euro je Teilnehmer
  • Beschäftigte ohne Ausbildung bzw. mit am Arbeitsmarkt nicht mehr aktuell verwertbarem Berufsabschluss = Förderhöhe bis zu 500 Euro
  • Personen im SGB II – Bezug, die nicht mit Mitteln des SGB II gefördert werden können = Förderhöhe bis zu 499,99 Euro
    • Anpassungsfortbildung für Personen mit im Ausland erworbe-nen Berufsabschlüssen = Förderhöhe bis zu 1000 Euro
    • Personen ohne Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung, die einen Berufsabschluss nachträglich erwerben wollen = För-derhöhe je nach

Weiterbildungsart von bis zu 750 Euro bis zu 9000 Euro
Infos unter: www.bremen.de/wirtschaft/weiterbildungsberatung/

3. Hamburger Weiterbildungsbonus 2020

Via Schnelltest kannst du schauen, ob du überhaupt berechtigt bist: https://www.gib.nrw.de/beratertool/
Voraussetzung für den Weiterbildungsbonus ist die Teilnahme an einem Beratungsgespräch. Zudem gilt der Weiterbildungsbonus nur für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (die mindestens 15 Stunden wöchentlich arbeiten und mehr als 450 Euro monat-lich verdienen) in kleinen und mittleren Unternehmen. Gefördert werden 50%-75% der Kurs- und Prüfungsgebühren (maximal 750 Euro).
Infos unter: www.weiterbildungsbonus.net

4. Förderassistent

Dieser hilft bei der Suche nach Fördermöglichkeiten und gibt einen aktuellen Überblick über alle Programme des Bundes: http://www.foerderdatenbank.de. Hier gibt es auch Infos zu BAföGs, beispielsweise für ein duales Studium im Fitnessbereich. Teilweise gibt es Zuschüsse bis 40% der Studiengebühren (Auf-stiegs-BAföG). Als besonders begabte Fachkraft kannst du auch Fördermittel über ein Weiterbildungsstipendium der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung erhalten: www.sbb-stipendien.de

Weitere Förderungen in den Bundesländern:

  • in Rheinland-Pfalz über den “QualiScheck” – www.qualischeck.rlp.de
  • in Thüringen über den “Weiterbildungsscheck” – www.gfaw-thueringen.de
  • in Hessen über „Pro Abschluss“ – www.proabschluss.de
  • in Bayern über den „Meister-Bonus“ – www.stmwi.bayern.de
  • in Sachsen über den „Weiterbildungsscheck individuell“ – www.sab.sachsen.de
  • in Brandenburg über den „Bildungsscheck für Beschäftigte“ – www.lasa-brandenburg.de
  • in Niedersachsen über das „Förderprogramm Weiterbildung in Niedersachsen“ – www.nbank.de

Infos unter: www.foerderdatenbank.de

Marika Klette

Foto: Daniel Ernst – stock.adobe.com

 


Das könnte dich auch interessieren

Trainer Professional – am Kiosk

Cover-TR1902-am-Kiosk-Banner-Ausgabe

Du bist eher der Kiosk-Leser?
Dann gibt es für dich den „Trainer Professional“ jetzt auch am Kiosk – im Sportregal!

Trainer Professional – im Abo

Trainer-Cover TR1902 Professional - im Abo

Noch besser: Du kannst den Trainer Professional sowohl als Print-, als auch als Digitalversion (über die Trainer App) abonnieren. Hier geht’s zu den Abos und den Apps.

Jetzt kostenlos abonnieren!

News für Trainer

ERGO-FIT- der Spezialist für medizinisches Fitnesstraining