5 Yoga-Hotspots in Deutschland

Viele verschiedene Yoga-Stile haben ihren Weg nach Deutschland gefunden, und zahlreiche Studios sprießen in den Städten aus dem Boden.Die immer weiter wachsende Popularität der geistigen Lehre hat sich das Unternehmen Holidu, zum Anlass genommen, die 5 deutschen Städten mit der höchsten Dichte an Yoga-Studios zu ermitteln – mit erstaunlichen Ergebnissen!

1. Freiburg – 4,09 Yoga-Studios pro 10.000 Einwohner | Durchschnittliche Wertung: 4,79

Die viertgrößte Stadt Baden-Württembergs lockt jährlich über drei Millionen Besucher an. Am Bächle entlang spazieren, durch die Altstadt flanieren, die fantastische Aussicht vom Schlossberg genießen, eine Wanderung im Schwarzwald unternehmen – die Stadt bietet viele Möglichkeiten für Bewegung an der frischen Luft und Alltagsflucht. Freiburg ist nicht nur „zukunftsweisende Umwelthauptstadt”1, sondern auch Vorreiter, was die Präsenz von Yoga-Studios angeht, die bei Rückenschmerzen und Stress im Alltag Abhilfe schaffen: Mit insgesamt 94 Yoga-Studios im Stadtgebiet belegt Freiburg den 1. Platz in der Top 10 der deutschen Städte mit der höchsten Yoga-Studio-Dichte.

Tipps: Yoga jetzt vertritt die Devise, dass Yoga zu jeder Zeit immer und überall stattfindet. Damit jeder Yoga in seinen Alltag integrieren kann, bietet das Studio für alle Level Kurse von Montag bis Samstag an. Am Wochenanfang sind die Kurse abends, an den anderen Tagen werden auch morgens welche angeboten.
Lust auf Yoga an der frischen Luft? Dann lohnt ein Besuch von The Flying Mat. Von Juni bis September wird zum gemeinsamen Ausüben von Yoga im Freien eingeladen. Montags und mittwochs finden die Kurse abends, dienstags und donnerstags morgens statt.

2. Mülheim – 3,97 Yoga-Studios pro 10.000 Einwohner | Durchschnittliche Wertung: 4,95

Mülheim an der Ruhr ist mit über 50 Prozent Grün- und Waldflächen ein attraktiver Ort für alle, die die Nähe zur Natur suchen. Egal, ob als Wohnort oder als Städtereiseziel – die zahlreichen Parks, die sehenswerte Altstadt und die Ruhr verleihen Mülheim eine ganz besondere Atmosphäre und liefern Oasen der Erholung. Insgesamt locken 68 Yoga-Studios mit ihrem Angebot Anfänger und Profis auf die Matten.

Tipps: Traditionelles Ashtanga Yoga wird im Shaanti Ultra gelehrt. Jeder ist dazu eingeladen, an den Kursen, Workshops oder auch an Präventionsprogrammen teilzunehmen. Besonderer Wert wird auf Individualität gelegt – jeder findet seinen eigenen Zugang zu Yoga, was von den Trainern berücksichtigt und unterstützt wird.
Auch in Mülheim findet von Anfang Juni bis Anfang September Yoga im Freien statt, als Teil des Programms „Sport im Park”. Unterschiedliche Sportarten können in den Sommermonaten in den verschiedenen Grünflächen und Parks der Stadt ausgeübt werden. Für alle Yoga-Begeisterte und diejenigen, die es werden wollen, sind diese Veranstaltungen eine schöne Möglichkeit, in einer großen Gruppe von Gleichgesinnten in tollem Ambiente die Seele zu verwöhnen.

3. Wiesbaden – 3,59 Yoga-Studios pro 10.000 Einwohner | Durchschnittliche Wertung: 4,89

Die Landeshauptstadt Hessens mit ihren heißen Thermalquellen und Gesundheitseinrichtungen ist als Kurstadt bekannt. Wenn das nicht eine hervorragende Umgebung für Yoga-Studios ist! Ganze 100 Stück verteilen sich über das Stadtgebiet und sorgen für die Gelegenheit, den Geist zu entspannen. Wo könnte es besser klappen, als in einer Stadt, in der Gesundheit so großgeschrieben wird?

Tipps: Sich einmal in die Lüfte erheben und Yoga-Übungen praktizieren, die am Boden so schwer erscheinen ist im Studio Monki Yoga kein Problem. Im dort angebotenen Kurs Aerial Yoga werden die Übungen in einem von der Decke hängenden Tuch ausgeführt. Für wen das nichts ist, bietet das Studio Alternativen, wie zum Beispiel Basic Yoga. Outdoor-Yoga in Wiesbaden ist ebenfalls gut möglich. Bezahlung? Erfolgt bei Frischluft Yoga größtenteils auf Spendenbasis. Yoga-Matte einpacken, verschiedene Stile ausprobieren und dabei Vitamin D tanken – jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen!

4. Saarbrücken – 3,15 Yoga-Studios pro 10.000 Einwohner | Durchschnittliche Wertung: 4,85

Das Saarbrücker Schloss, die Ludwigskirche, die Basilika St.Johann, die Schlossmauer, der Deutsch-Französische Garten und vieles mehr gibt es in Saarbrücken zu besichtigen. Ein Kurztrip in die Hauptstadt des Saarlandes lohnt sich. Shoppen, ein Spaziergang über die Alte Brücke, gemütliches Schlendern durch die Fröschengasse – und vielleicht der Besuch einer Yogastunde in einem der zahlreichen Studios runden den Ausflug in die Stadt ab. 57 Studios laden alle möglichen Altersgruppen, Anfänger und Profis, alteingesessene Yoga-Freunde und Interessierte ein, an entspannenden Kursen teilzunehmen.

Tipps: Die Ayurveda und Yoga Lounge bietet Kurse für Kleingruppen an. So kann auf den Einzelnen, etwaige Beschwerden und individuelle Bedürfnisse eingegangen werden. Hatha Yoga, Yin-Yoga, ein Stil, bei dem der Fokus auf Dehnen und Faszien gelegt wird, Yoga für Schwangere, Rückbildungs-Yoga mit Baby, dieses und vieles mehr wird hier geboten. Wer mag, kann sich außerdem ayurvedisch beraten lassen.
Insbesondere im Sommer genießen Einheimische und Gäste die Parkanlagen an der Saar. Ob man nun allein oder mit Freunden ein paar Übungen ausführen oder einfach Luft, Wasser und Natur genießen möchte, das bleibt jedem selbst überlassen.

5. Frankfurt am Main – 3,11 Yoga-Studios pro 10.000 Einwohner | Durchschnittliche Wertung: 4,81

Frankfurt ruft viele Assoziationen hervor. Viele denken an den Flughafen, der für unzählige Reisende ein zentraler Knotenpunkt auf dem Weg in den Urlaub ist, andere verbinden mit der Stadt hauptsächlich das Bankenviertel oder die Buchmesse. Nicht zu vergessen: die zahlreichen Apfelweinstuben! Was nicht direkt der erste Gedanke ist: Frankfurt und Yoga. Doch die Stadt ist eine regelrechte Yoga-Hochburg. Über 230 Studios mit abwechslungsreichen Kursangeboten dienen als Anlaufstelle für Yogis.

Tipps: Ein besonders abwechslungsreiches Programm bietet Private Yoga. Der Fokus liegt auf kleinen Gruppen. Wer traditionelles Ashtanga Mysore erlernen möchte, ist hier an der richtigen Adresse. Bei diesem Yoga-Stil wird großer Wert auf Individualität gelegt und jeder kann die Übungen in seinem eigenen Tempo durchführen. Insgesamt werden acht verschiedene Yoga-Strömungen unterrichtet. Für diejenigen, die zur Ruhe kommen möchten, bietet sich der Meditationskurs an. Lust auf Yoga zum Sonnenaufgang? Im Holzhausenpark im Frankfurter Nordend können Frühaufsteher am kostenlosen Outdoor-Yoga teilnehmen und so den Tag entspannt beginnen.

Quelle: www.holidu.de

 


Das könnte dich auch interessieren

Trainer Professional – am Kiosk

Cover-TR1904-am-Kiosk-Banner-Ausgabe

Du bist eher der Kiosk-Leser?
Dann gibt es für dich den „Trainer Professional“ jetzt auch am Kiosk – im Sportregal!

Trainer Professional – im Abo

Trainer-Cover TR1904 Professional - im Abo

Noch besser: Du kannst den Trainer Professional sowohl als Print-, als auch als Digitalversion (über die Trainer App) abonnieren. Hier geht’s zu den Abos und den Apps.

Jetzt kostenlos abonnieren!

News für Trainer

ERGO-FIT- der Spezialist für medizinisches Fitnesstraining